Projekt: Gute Arbeit

    Gut ist eine Arbeit, die den Ansprüchen der Beschäftigten gerecht …

    Gut ist eine Arbeit, die den Ansprüchen der Beschäftigten gerecht wird

    Die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten in den Bau- und Liegenschaftsbetrieben und den Bau- und Liegenschaftsverwaltungen haben sich in den vergangenen Jahren sehr verändert. Eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen ist auch für die immer wieder von der Politik geforderten Erhöhungen der wirtschaftlichen Betriebsergebnisse notwendig. Lange Krankheitszeiten sind betriebswirtschaftlich schädlich und beeinflussen negativ die Zufriedenheit der Beschäftigten. D. h. gute Arbeitsbedingungen fördern die Zufriedenheit und damit auch die zukunftsfähige Entwicklung der Unternehmen.

    Aus diesem Grund beschloss der Bundesfachgruppen-vorstand Bau- und Liegenschaftsmanagement (BFGV BLM) im Jahr 2009 auf Landesebene das Projekt „Gute Arbeit“ umzusetzen. Unterstützung und Betreuung kam vom Ressort 12 „Bund und Länder der ver.di-Bundesverwaltung“. Die Gewerkschaften haben erkannt, dass ihre Aufgabe nicht nur in Tarifver-handlungen besteht, sondern sie sich auch um die Verbesserung der Arbeitsbedingungen kümmern müssen. Die Betriebsgruppen und Personalräte waren hier zum Handeln aufgefordert. Primäre Zielstellung war die Gewinnung fundierter Erkenntnisse über die strukturellen Unternehmensentwicklungen der Landesbetriebe und die Identifizierung von Problembereichen mit weniger guten Arbeitsbedingungen (z. B. Probleme durch Personaleinstellungsstopps,schlechte Personalentwicklung, krank machende Arbeitssituationen, unzureichender Gesundheitsschutz,…).

    Mehr zu diesem Thema bietet das Flugblatt der Fachgruppe Bau- und Liegenschaftsmanagement, welches als PDF-Datei heruntergeladen werden kann.