Vermessung und Kartographie

    ver.di fordert mehr Investitionen in Vermessungsbehörden

    Fachmesse Intergeo: ver.di fordert mehr Investitionen in Vermessungsbehörden

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) bekräftigt ihre Forderung nach mehr Investitionen in die öffentliche Vermessungsverwaltung von Bund, Ländern und Kommunen. Als technisch besonders innovative Bereiche der öffentlichen Verwaltung schafften sie eine sichere Datengrundlage sowohl für die öffentliche Verwaltung als auch für Nutzer aus der Wirtschaft oder dem privaten Bereich. Dieser Anspruch an die öffentlichen Geodaten ist nur zu erfüllen, wenn die notwendigen Mittel zur Verfügung stehen, um in gut ausgebildete Fachleute zu investieren“, betonte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Achim Meerkamp anlässlich der Fachmesse Intergeo am Dienstag (7. Oktober 2014) in Berlin.

    Gegenwärtig würden allerdings fast alle Vermessungsbehörden bundesweit unter einem dramatischen Personalabbau leiden. „Infolge des hohen Durchschnittsalters der Beschäftigten und der demographischen Entwicklung befürchten wir künftig sogar weitere Personalreduzierungen, weil sich kaum noch Bewerberinnen und Bewerber für freie Arbeitsplätze finden“, sagte Meerkamp.

    Um die für den modernen Staat unverzichtbare hochwertige Geodateninfrastruktur dauerhaft zu sichern, müsse jetzt entschieden gegengesteuert werden. Dazu gehören angemessene Vergütungsstrukturen und gute Arbeitsbedingungen, um die Berufsfelder für junge Menschen wieder attraktiver zu machen. Ein wichtiger Schritt dafür seien etwa die neugeschaffenen betrieblichen Berufsbilder Geomatiker und Vermessungstechniker.

    Die von den Vermessungsbehörden erhobenen Geodaten werden von vielen Geräten, Programmen und Anwendungen genutzt und sollen künftig kostenlos abgegeben werden („OpenData“). Damit soll sichergestellt werden, dass eine genaue, einheitliche und zuverlässige Datenbasis vorhanden ist.

    Die Messe Intergeo findet vom 7. bis 9. Oktober 2014 in Berlin statt. ver.di ist dort mit einem eigenen Stand vertreten.