Justizvollzug

    Freiwillig hinter Gittern

    Freiwillig hinter Gittern

    Imagefilm der Bundesfachkommission Justizvollzug

    Die Welt hinter Gefängnismauern ist eine Welt für sich, für Gefängnisinsassen genauso wie für die  Justizvollzugs-
    beschäftigten. Es gibt kaum einen Beruf, der mit einem so negativen Image behaftet ist, gegen den so viel Voreingenommenheit und so viele klischeehafte Vorstellungen bestehen wie gegen den Beruf des Justizvollzugsbediensteten, und der dabei so abwechslungsreich, vielfältig und verantwortungsvoll ist!

    Die sozialtherapeutische Abteilung der Justizvollzugsanstalt Halle in Sachsen-Anhalt, in der das Fimportrait im Frühjahr 2011 entstand,  steht für viele andere Anstaltseinrichtungen. Die Hauptprotagonisten des Films - eine Justizvollzugsbeamtin und ein Justizvollzugsbeamter - schildern vor der Kamera ihre persönlichen Eindrücke und Erfahrungen im Umgang mit den Insassen und den Schwierigkeiten des Berufsalltags. Es ist die Rede von Ängsten, Enttäuschungen, Erwartungen, Hoffungen. Aber auch über Berufsethos, Resozialisierung und Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Der Film zeigt ein differenziertes und emotional bewegendes Bild über die vielfältigen Anforderungen an den Beruf des Justizvollzugsbediensteten. Trotz körperlicher und psychischer Dauerbelastung wird ein positives Berufsbild gezeichnet, das macht den Film aus.

    Der Film entstand im Rahmen einer Image- und Aufwertungskampagne der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft - Bundesfachkommission Justizvollzug. Zentrale Botschaft ist, mit dem Negativ-Image des „Schließers“ und „Wärters“ aufzuräumen und von Gesellschaft und Politik mehr gesellschaftliche Wertschätzung einzufordern. Insoweit will der Film informieren, aber auch zum Nachdenken und zur Diskussion einladen!

    Wen will der Film speziell ansprechen?

    • Schulabgänger und Berufsanfänger
    • Anstaltsbeiräte
    • Personalräte und andere betriebliche Interessenvertretungen
    • Presse- und Medienvertreter
    • Parteienvertreter und Politiker
    • Bedienstete des Justizvollzugs und ihre Angehörigen.

    Wie und wo kann der Film eingesetzt werden?

    • Zur Berufsorientierung im Schul- und Ausbildungsbereich
    • Zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch in Veranstaltungen
    • Zur Information in der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
    • Für die gewerkschaftliche und betriebliche Interessenvertretung

    Bestellungen

    Die DVD zum Film kann ab sofort zum Einzelpreis von 4,90 Euro zzgl. Mehrwertsteuer und einer Versandkostenpauschale von 1,50 Euro bestellt werden. Bitte nutzen Sie hierfür Bestellschein.

    Hinweis zur Zahlung

    Wir übersenden mit der DVD eine Rechnung, die nach Erhalt sofort zahlbar ist.