verdikt

    verdikt 2.13

    verdikt 2.13

    [E D I TOR I A L]

    Titelseite der verdikt ver.di verditk 2.13

    Wer heute die Journale und Zeitungen liest, der kann sich vor Kapitalismuskritik gar nicht retten. Bei den Juristen ist sie allerdings noch nicht angekommen. Das zu ändern, lässt sich als eine der Hauptaufgaben charakterisieren, die sich der von MEDEL und ver.di am 21. Juni 2013 in Berlin veranstaltete Kongress zum Ziel gesetzt hatte. Griechenland, Spanien, Portugal, diese als Krisenstaaten bezeichneten Länder der EU machen uns gerade vor, was man in Deutschland erwarten könnte, sollte eine Wirtschaftskrise auch einmal in unsere Breiten vordringen. Beschneidung von Gewerkschaftsrechten, Demontage öffentlicher Rundfunksender, massenhafte Zwangsräumungen von Schuldnern, die ihre Kreditzinsen nicht mehr bezahlen können, unbegrenzte Steuermittel für Banken, die ansonsten dem Untergang geweiht wären – das ist die neoliberale Medizin, die den Menschen in Südeuropa zwangsweise verabreicht wird.

    Mehr hierzu und zu weiteren Themen finden Sie in der Ausgabe 2.13, die als PDF-Datei heruntergeladen werden kann.