verdikt

    verdikt 2.15

    verdikt 2.15

    [E D I T O R I A L]

    Titelseite der verdikt ver.di verdikt 2.15

    Globalisierung ist ein Schlagwort, das unseren Alltag vielfach durchdrungen hat. Sprach man früher von Dritter, manchmal auch von Vierter Welt, so kam später das Wort vom globalen Dorf auf, in dem wir alle leben. Wenn wir betrachten, zu welchen eingriffen und Spähaktionen nicht rechtsstaatlich verankerte Instanzen greifen, um ihren eigenen globalen (oder sind es doch nur nationale?) Interessen Geltung zu verschaffen und wie dabei Mechanismen staatlicher Kontrolle auf der digitalen Strecke bleiben, so hat das Wort von der Globalisierung, diesmal von einer globalisierten Überwachung, durchaus seine Berechtigung.

    Mehr hierzu und zu weiteren Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe der verdikt.

    Zum e-Paper...

    Hinweis: Der Artikel mit der Überschrift "So einfach ist das nicht" von Uwe Boysen (Seite 17 und 18, verdikt 2.15) wurde versehentlich nicht im vollen Umfang in der verdikt 2.15 abgebildet. Deshalb stellen wir diesen Beitrag hier einzeln und vollständig als PDF-Download zur Verfügung.