verdikt

    verdikt 1.08

    verdikt 1.08

    Titelseite der verdikt ver.di verdikt 1.08

    [E D I T O R I A L]

    Erst Lidl, dann Telekom, aber vorher schon wir. Die Welt ist voller Informationen, manche ohne Schwierigkeiten zugänglich, andere nur wenn man sie erschnüffelt, erlauscht, erspäht oder sie einfach mitliest.

    Dass zumindest Letzteres auch richterlichen Kolleginnen und Kollegen widerfahren kann, haben Mitglieder der europäischen Richtergewerkschaft für Demokratie und Grundrechte (MEDEL) schmerzlich erfahren dürfen, als bekannt wurde, dass der italienische Geheimdienst SISMI den E-Mail-Verkehr der Organisation überwacht hat (siehe dazu näher die Beiträge von Böttcher, S. 4, und Deiseroth, S. 5, und die dazu gehörige Dokumentation). Wen wird es als nächsten treffen? Vielleicht könnte ja von Interesse sein, wie die Abstimmungsprozesse im Bundesverfassungsgericht zustande kommen und wen man da wie beeinflussen oder diskreditieren könnte. Der Phantasie sind auf diesem Gebiet gewiss keine Grenzen gesetzt.

    Mehr hierzu und zu weiteren Themen finden Sie in der Ausgabe 1.08, die als PDF-Datei heruntergeladen werden kann.