Newsletter

    Newsletter 01/17

    Newsletter 01/17

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    von einer Digitalisierung der Arbeitswelt ist inzwischen überall zu hören. Doch was bedeutet das für die amtliche Statistik? Sind Telearbeit und mobile Working bereits erschöpfende Merkmale für eine zunehmende Veränderung der Arbeit im 21. Jahrhundert oder wird es weitreichendere und vor allem tiefgreifende Auswirkungen auf die Arbeit auch in unseren Ämtern geben? Hintergrund für diese Fragestellungen ist der Umstand, dass der Statistische Beirat den intensiven Bestrebungen der Europäischen Union auf seiner letzten Sitzung Rechnung getragen und eine Arbeitsgruppe „Neue digitale Daten“ gebildet hat, die sich Ende November zu einer ersten Sitzung getroffen hat. Der Vorsitzende unserer Bundesfachgruppe und Mitglied im Statistischen Beirat, Kollege Thilo Börner, ist Mitglied dieser Arbeitsgruppe und seiner Einschätzung nach, wird das Thema der Nutzung digitaler Daten für statistische Zwecke zu einer der größten Herausforderungen der nächsten Monate und Jahre. Von neuen Erhebungs- und Auswertungsmethoden ist die Rede, von nutzbaren Datenquellen, die keiner Erhebung mehr bedürfen, sondern die im alltäglichen Leben automatisch anfallen und auf unterschiedlichsten Medien gespeichert sind. Grob skizziert geht es um die Nutzung sogenannter Big Data als Grundlage für statistische Erhebungen und Auswertungen. So sollen beispielsweise Sattelitendaten für die Flächen-, Anbau- und Ernteberichterstattung genutzt werden, Daten von elektronischen Registrierkassen für die Preisstatistik oder Mobilfunkdaten für die Pendler- und Tourismuserhebung. Die Auswirkungen auf die Arbeitsplätze in der amtlichen Statistik liegen auf der Hand. Bisherige Produktionsprozesse in den Statistischen Ämtern werden erheblich rationalisiert, bzw. künftig ganz entfallen. Gleichzeitig entsteht dadurch ein völlig verändertes Anforderungsprofil an künftige Statistikerinnen und Statistiker. Der Bundesfachgruppenvorstand wird dieses Thema zu einem Schwerpunkt des Seminars der Personalräte der Statistischen Ämter im kommenden Jahr erklären und sich genauer mit den Konsequenzen einer solchen Entwicklung befassen.

    Weitere Themen und Informationen bietet die nebenstehende PDF-Datei.