Personalrat: mit Sicherheit

    Mit einem Personalrat wählen Beschäftigte ihre professionelle Interessenvertretung. Deren Basis bilden das Bundespersonalvertretungsgesetz oder die Landespersonalvertretungsgesetze der Länder. Sie verpflichten die Arbeitgeber, den Personalräten genügend Zeit für ihre anspruchsvolle Arbeit und die Qualifizierung zu geben und ihnen Büros, Telefone und andere Arbeitsmittel zur Verfügung zu stellen.

    Bei Konflikten müssen sich Personalräte gegenüber dem Arbeitgeber behaupten. Dabei haben sie die Belegschaft, ver.di und das Gesetz im Rücken. Und wenn es sein muss, leistet ver.di Rechtsschutz für die Mitglieder.

    Gemeinsam geht mehr: Personalrat und ver.di

    Personalräte sind Profis für Mitbestimmung und gute Arbeit. Sie sind nicht allein, sie haben mit ver.di eine professionelle Partnerin zur Seite. Sie stärkt ihnen mit Know-How den Rücken und bringt sie auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber.

    • ver.di macht Personalräte fit in allen wichtigen Rechts- und Wirtschaftsfragen. Aber auch bei Innovationen in der Dienststelle zum Thema Ressourceneffizienz oder bei Arbeitszeitmodellen müssen Personalräte beteiligt werden.
    • Immer da: ver.di berät den Personalrat, beim Aushandeln einer Dienstvereinbarung, in einem Konflikt mit dem Arbeitgeber oder bei Ansprüchen aus einem Tarifvertrag.
    • Neu gewählte Personalratsmitglieder und neu gegründete Gremien unterstützt ver.di mit Rat und Tat – ver.di qualifiziert Personalräte für ihre Arbeit.

    Weitere Informationen zum Thema Personalratswahlen, Vordrucke und Materialien haben wir hier für Sie, für Euch eingestellt.

    Hinweis: Wahlvorstandsschulung für Wahlen nach dem Bundespersonalvertretungsgesetz

    Angebote von ver.di b+b hierzu finden Sie hier. Bei Bedarf organisiert ver.di b+b gerne weitere Schulungen.

    ver.di Kampagnen