Bund + Länder

    BPersVG: Übergangsregelungen wegen Corona in Kraft

    BPersVG: Übergangsregelungen wegen Corona in Kraft

    Die befristeten Änderungen im Bundespersonalvertretungsgesetz (BPersVG) sind rückwirkend zum 1. März in Kraft getreten. Die Verkündung im Bundesetzgetzblatt ist am 28. Mai 2020 erfolgt.

    Die Übergangsregelungen finden sich im Bundesgestzblatt hier.

    Damit ist rückwirkend zum 1. März 2020 klargestellt, dass keine personalratslose Zeit eingetreten ist, wenn Wahlen verschoben wurden oder die Konstituierung der gewählten Personalvertretungen sich verzögert hat. Zugleich sind auch Video- und Telefonkonferenzen ergänzend zu den Präsenzsitzungen der Personalvertretungen zulässig.

    Die Regelungen treten mit Ablauf des 31. März 2021 außer Kraft.