Autobahn GmbH

Tarifpflege geeint

Autobahn GmbH

Tarifpflege geeint

wichtige Verbesserungen kommen
ver.di in der Autobahn Logo ver.di ver.di Autobahn

 

Erhöhung aller Zulagen und Zuschläge / EG 7 für Großgeräteträgerfahrer*innen / Gruppenunfallversicherung für Azubis / einen freien Tag für das Ehrenamt u.v.m.

Die Kolleg*innen der ver.di-Tarifkommission für die Autobahn GmbH des Bundes konnten in mehreren Arbeitsrunden mit der Arbeitgeberin Autobahn wichtige Verbesserungen erreichen.

Erhöhung aller Zulagen und Zuschläge zum 1. November 2022 um 1,8 Prozent       
Zum 1. November erhöhen sich alle Zulagen und Zuschläge um 1,8 Prozent. Nur die Erhöhung der Vorarbeiter*innenzulage fällt niedriger aus, da sie an die Erhöhung der EG 4 und 8 geknüpft ist. Die Entgelte in der Tabelle zum MTV, der Nachwuchskräfte,
der Kraftfahrer*innen wurden bereits zum 1. April 2022 erhöht.

Großgeräteträgerfahrer*innen - neue Fallgruppe in der EG 7
Damit wird klargestellt: Kolleg*innen, die einen Großgeräteträger mit Anbau fahren, sind in die  EG 7 einzugruppieren.

Gruppenunfallversicherung auch für Auszubildende und dual Studierende
Auszubildende und dual Studierende mit praktischen Ausbildungstätigkeiten im Gefahrenraum Autobahn sollen in die Gruppenunfallversicherung aufgenommen werden. Offen sind leider noch die Leistungen und Höhe der Beiträge durch die Autobahn. Eurer ver.di-Tarifkommission ist wichtig, dass auch die Kolleg*innen in Ausbildung eine gleichwertige Absicherung erhalten. Dies verhandeln wir im Rahmen der Erklärungsfrist bis zum 14. Oktober. 

Einen Tag Freizeitausgleich für ehrenamtliches Engagement erhält, wer mindestens ein Jahr an durchschnittlich drei Stunden in der Woche ehrenamtlich Arbeit leistet, die dem Allgemeinwohl dient. Egal, ob in der Freiwilligen Feuerwehr, dem THW, dem Sportverein oder der Geflüchteten-Hilfe. Die Aufwandsentschädigung darf die steuerlichen Freigrenzen im Jahr nicht übersteigen.

 Reduzierung der Arbeitszeit von Beschäftigten des Außendienstes der Tunnelleitzentralen auf 38,5 Stunden.

Eine Freistellung
für die Qualifizierungen (§ 29 Abs. 5 MTV) als IHK-Prüfer*innen (notwendige Grundqualifizie-rung und laufende Fortbildungen) wird von der Arbeitgeberin gewährt. Die Kostenübernah-me erfolgt (dienstliche Veranlassung) nach § 5 MTV.

Im Gegenzug sind wir der Autobahn an einigen Punkten entgegengekommen...

Vollständige Anerkennung der einschlägigen Berufserfahrung

Bei der Stufenzuordnung wird zukünftig die
Anerkennung der Berufserfahrung nicht mehr bei Stufe 3 „gedeckelt“. Damit kann die Autobahn leichter erfahrene Fachkräfte gewinnen.

Berechnung der Außendienstzulage

Das Wort „Arbeitsort“ wird durch „Arbeitsstätte“ (Bsp. Winterdienst Autobahnmeisterei oder Stützpunkt) ersetzt. Das bedeutet mehr Gerechtigkeit und Genauigkeit bei der Berechnung eurer Zulage.

Herausnahme der Jahressonderzahlung aus den Aufstockungsleistungen bei Altersteilzeit – auch im Fall der monatlichen Zahlung

Bisher konnten besonders aufmerksame Kolleg*innen ihr Entgelt in der Altersteilzeit geringfügig erhöhen, indem sie rechtzeitig die monatliche Auszahlung der Jahressonderzahlung beantragten. Dies wird zukünftig nicht mehr möglich sein. Hier war der Autobahn eine Gleichstellung mit der jährlichen Zahlung besonders wichtig.

Beide Tarifvertragsparteien können über die Annahme bis zum 14. Oktober 2022 entscheiden. Für euch entscheidet eure ver.di Tarifkommission.

 

Was ist eigentlich Tarifpflege?

Tarifpflege ist keine Tarifverhandlung!
Es gibt nicht die Möglichkeit, eine Forderung durch einen Streik durchzusetzen. Tarifpflege sind Gespräche zwischen
Arbeitgeber*innen und Gewerkschaften, die im Zeitraum zwischen Tarifrunden
stattfinden. Was wir hier an Themen aufrufen, legt eure ver.di-Tarifkommission fest. Manchmal entwickeln Regelungen in der Praxis ein „ungewolltes Eigenleben“ und müssen verändert werden.
Und manchmal können wir auch kleine Verbesserungen durchsetzen. Auch hier gilt: Je mehr Kolleg*innen bei ver.di organisiert sind, desto eher ist der Arbeitgeber unter Druck, mit uns zu sprechen und auf unsere Forderungen einzugehen.

 

Du willst, dass deine Interessen auch weiterhin gut vertreten werden? Dann brauchen wir DICH! Jede*r mehr in ver.di erhöht den Druck auf den Arbeitgeber, sich zu bewegen. Deshalb: Werde ver.di-Mitglied und bring dich bei uns ein. Für deine Interessen.

Einfach hier scannen und Mitglied werden.

QR-Code zur ver.di-Mitgliedschaft hier mit dem Handy scannen. ver.di QR-Code Mitgliedschaft