Bundeswehr

    ver.di-Erfolg: Maritime Zulage kommt!

    ver.di-Erfolg: Maritime Zulage kommt!

    Die Zulage im maritimen Bereich kommt auch für Tarifbeschäftigte der Bundeswehr. Das Bundesministerium des Innern (BMI) hat dem Antrag des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) zugestimmt. Die Zulage kann rückwirkend zum 1. Januar 2020 geltend gemacht werden. ver.di begrüßt die Regelung ausdrücklich und freut sich über den Erfolg für die Kolleg*innen auf den Schiffen.

    Was lange währt, wird endlich gut: Die Zulage im maritimen Bereich wird es ab sofort auch für Tarifbeschäftigte bei der Bundeswehr geben, die auf seegehenden Schiffen eingesetzt sind. Damit wird eine ver.di-Forderung erfüllt, zu der wir seit Längerem mit dem BMVg im Gespräch standen. Die Zulage wird unter den gleichen Voraussetzungen, in der gleichen Höhe und in dem gleichen Umfang wie sie vergleichbaren Soldat*innen und Beamt*innen gewährt wird gezahlt.

    Konstruktiver Austausch mit dem BMVg

    Das BMVg hatte sich in einem Gespräch zwischen dem Leiter der Abteilung Personal, General von Heimendahl und dem zuständigen ver.di-Bereichsleiter Nils Kammradt offen für die Zulagengewährung gezeigt. Nach einer eingehenden Prüfung durch die Bundeswehr wurde ein entsprechender Antrag des BMVg an das BMI gestellt und jetzt bewilligt. Aus ver.di Sicht ist das ein klarer Erfolg für die Beschäftigten. Der konstruktive Austausch und der Umgang des BMVg mit unserem Anliegen ist ein positives Beispiel, wie gute Zusammenarbeit funktionieren kann.

    Rückwirkung zum 1. Januar 2020!

    Ein besonderer Erfolg ist, dass die Zulage rückwirkend zum 1. Januar 2020 gewährt wird. Damit wird eine Gleichstellung der Tarifbeschäftigten mit den Soldat*innen und Beamt*innen erreicht, die die Zulage sofort nach dem Inkrafttreten der neuen Regelungen im Bundesbesoldungsgesetz in Anspruch nehmen konnten. Diese Möglichkeit ist nicht selbstverständlich. Das BMI hat aber anerkannt, dass die Prüfung und Vorbereitung des BMVg Zeit gebraucht haben.

    Für ver.di steht fest: Unsere Arbeit für die Kolleg*innen bei der Bundeswehr zahlt sich aus!